Maria Maier
Maria Maier

Musik

Eloctric

Experimental Pop / Dada

Vocals: Maria Maier, Frans Willems. Synthie / Guitar / Beats: Frans Willems. Bass / Harp: Maria Maier.

Progressive Synthiesounds, harte Beats und schräge Klangcollagen treffen auf warme Melodien, zweistimmigen Gesang und eine kleine, dressierte Grille, die Geräusche machen kann wie ein Roboter.
Eloctric lebt von der Lust am Experiment, von der musikalischen Suche abseits gängiger Hörgewohnheiten.

Ich hab mein Schäfchen auf der Weide
Das vertrocknete Gras schmeckt ihm nicht
Egal

 

2018 veröffentlichten Eloctric ihr erstes Album „Crickets“. Auf dem Album ist die Band in ihrer ursprünglichen Besetzung zu hören: Maria Maier (Gesang, Bass, Mundharmonika), Frans  Willems (Gesang, Keys, Gitarre) und Bernd Kessinger (Schlagzeug).
Seit 2017 sind Eloctric zu zweit und mit elektronischen Beats unterwegs.

Rummelplatz
Geisterbahn
Jedes Monster eine Welt
Jedes Maul das sich auftut streckt die Zunge nach dir aus

Frühere Bands

Die Rache der Nudelprinzessin

Seemannslatino & Schwarzwaldpolka (2002-2016)

Vocals: Thomas Knab. Trombone: Falk Schneider. Guitar: Gerhard Janssen, Florian Späth. Bass: Maria Maier. Percussion / Accordion: Oliver Weissenhorn. Drums: Luis Mutter

nudelprinzessin.de

Kalimocho Sounds

Latin-Ska & Reggae (2008-2015)

Vocals: Dominik Amann. Backing Vocals: Maria Maier. Trumpet: Martin Wilhelm. Sax: Sebastian Müller. Guitar: Dominik Amann. Keys: Holger Brandt. Bass: bis 2012 Maria Maier / ab 2012 Ivo Fechner. Percussion: Oscar Jade Ixel. Drums: Markus Friedrich

Moon and Back

Melancholie mit Piano und Gitarre (2009-2010)

Vocals: Maria Maier. Piano: Florian Späth. Guitar: Maria Maier. Beat: Kardinal Toppo

Dirty Birdy and the Fat Cat

Psychoexperimenteller Rock (2005-2011)

Vocals: Florian Späth, Maria Maier. Guitar: Florian Späth, Arkadi Miller. Bass: Maria Maier. Violin: Leonie Herbers. Drums: Dominik Amann

The Lunatones

Indiepunk (2000-2002)

Vocals: Konstantin, Maria. Guitar: Tobi. Bass: Maria. Drums: Bruno